Meditation macht uns bewusst, dass es die Innere Haltung ist, die unser Glück bestimmt. Mit Hilfe von Meditation lernen wir, unsere negativen Gedanken auszuschalten. Wir ändern somit auch unser Schwingungsfeld bzw. unsere Resonanz. Das Resonanzgesetz ist nichts anderes als ein Naturgesetz das besagt: Energie folgt der Aufmerksamkeit. Durch Meditation lernen wir, die Aufmerksamkeit nach Innen zu richten, indem wir unsere Gedanken zur Ruhe bringen, dadurch bekommen wir Zugang zu uns selbst. Wir stärken unsere Intuition und verändern somit das Resonanzfeld.

 

Doch wie lernt man überhaupt zu meditieren?

Es scheint ganz einfach: Bequem und aufrecht sitzen, Augen zu und sich völlig hingeben. Dabei zeichnet sich Meditation durch völlige Passivität aus. Und obwohl es so einfach klingt, braucht es doch gewisse Methoden und Praxis, um in diesen Zustand zu gelangen. Ähnlich wie beim Wachträumen bleiben Körper und Geist entspannt. Der Atem fliest dabei leicht, langsam und ruhig. Durch Meditation wird nicht nur das Gedächtnis verbessert, sondern auch der Verstand geschärft. Wir lernen durch Meditation unsere Verhaltensmuster zu erkennen, und entwickeln Mut und Willensstärke diese zu verändern.

 

Probiere es aus.

Ich freue mich auf dich!

 

Video Empfehlung "Die heilsame Kraft der Meditation"